Android-Versionen im Lauf der Zeit: Geschichte des Google-Betriebssystems

Android 3.0 Honeycomb: jetzt auch für Tablets Android

Android-Versionen im Lauf der Zeit: Geschichte des Google-Betriebssystems

Sono 23. Febbraio 2011 mit Google stellte Android 3.0 Neueste die Version des eigenen mobilen Betriebssystems vor. Hatte diese zwei Besonderheiten: Zum einen sie guerra für Compresse dezidiert gedacht, zum anderen wurde erst der Quellcode deutlich später, nach dem uscita von Android 4.0 Ice Cream Sandwich, Veröffentlicht. Nahm bereits viele Android Honeycomb 4.0 Designmerkmale von vorweg, Waren Kritikpunkte muoiono Wenig und die mangelhafte prestazioni variabili Hardware-Unterstützung. Ein mit der Grossteil Android 3.x Honeycomb ausgelieferten Geräte besaßen Tegra 2-Chip einen von Nvidia, 1 GB di RAM und ein Zoll-10,1-mit der Auflösung von schermo 1.280 x 800 - così auch das Motorola XOOM, zusammen mit Das Honeycomb vorgestellt wurde.

Neuerungen von Android 3.x:

  • Neue Benutzeroberfläche (viele Aspekte des Holo UI Android 4.x bereits von vorweggenommen)
  • Systemleisten schnellem Zugriff auf mit Benachrichtigungen, den Visualizzazione di stato e software für die tasti di navigazione
  • Menü mit Zugriff Azione-Optionen auf kontextuelle
  • multitasking Vereinfachtes
  • Überarbeitete Oberfläche der tastiera
  • Browser: TAB-basiertes Surfen, Lesezeichen-Synchronisierung per Google Account, Automatisches von ausfüllen fanno qualsiasi
  • Google Talk mit Videochat-Funktion
  • GPU-basierte Hardware-Beschleunigung
  • Sämtliche Nutzerdaten werden können cifrato

Am 10. Mai 2011 legte Google dann gleich versione 3.1 nach. Darin enthalten waren wie etwa morire funktionale Verbesserungen Möglichkeit, Die grosse von Homescreen Widget-anzupassen. Außerdem wurden auch als die Benutzeroberfläche sowohl Browser der überarbeitet. Werden auch seit Android 3.1 umida USB-Host-Support suora joystick, gamepad, tastiere externe Zeigegeräte und unterstützt.

Android 3.2, das am 15. Juli 2011 vorgestellt wurde, dann brachte weitere Verbesserungen:

  • Unterstützung von weiterer Hardware, zum Beispiel TI-CPU
  • Neuer Kompatibilitätsmodus besseren zur Darstellung von Apps
  • Direkter Zugriff Apps für Multimedia-Inhalte auf, muoiono auf der Karte SD-abgelegt sind (mittels Mediensynchronisation SD-Karte der)
  • Neue Funktionen für Entwickler, um die Eigenen un unterschiedliche Applicazioni besser zu können Bildschirmauflösungen anpassen

Auch Android 3.2 brachte in verschiedenen kleinen Aggiornamenti (bis) 3.2.6 Correzioni di bug verschiedene und Verbesserungen bestehender Caratteristiche.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)Oreo Android 8.0 und im Vergleich iOS 11: Warum immer noch die Nase cappello vorn Android

Android 4.0 Ice Cream Sandwich: Alles sieht aus Ganz anders

Android-Versionen im Lauf der Zeit: Geschichte des Google-Betriebssystems

Auch wenn sich vorher schon viel cappello getan, guerra Android 4.0 Dati bis der größte Schritt wahrscheinlich, Google seit den der Vorstellung des eigenen mobilen Betriebssystems gegangen ist. Vor allem ist hier Herauszustellen das neue Design, das auf den Namen Holo UI Hort. Android 4.0 vorgestellt wurde am 19. Novembre 2011, zusammen mit dem von Samsung Galaxy Nexus. Wichtigste Neuerungen:

  • Software-Buttons, die mit wurden Android 3.x eingeführt, nun können auch auf werden Smartphone eingesetzt
  • Widget sind nun in Tab einem eigenen im-App Drawer zu finden
  • App-Ordner können auf dem Homescreen drag & Goccia von Icone Icone erstellt werden auf andere
  • Anpassbar ist der Launcher
  • Kalender mit pinch-to-zoom
  • Voicemail-Nachrichten können oder Schneller werden langsamer abgespielt
  • Schermata erstellen ist nun (endlich) Nativ integriert
  • Mediaplayer-App zeigen auf dem Sperrbildschirm un Widget
  • Face Unlock: Gerät mittels Gesichtserkennung entsperren
  • Für den Datenverbrauch eingestellt werden können suora Obergrenzen, die nach denen Datenverbindung wird gekappt automatisch
  • Apps, muoiono Daten in background verbrauchen, werden können manuell deaktiviert
  • erweiterte Benachrichtigungen
  • Datenaustausch per mit Android Beam NFC
  • Kamera mit neuen Funktionen-App Wie verringerter Auslöseverzögerung, Zeitraffer, Panorama, während der Aufnahme Zoom und mehr
  • Integrierter Foto-Editor
  • Galerie der Neues layout
  • Hardware-Beschleunigung für die Benutzeroberfläche
  • WiFi Direct
  • Unterstützung von 1080p-Videoaufnahmen

Auch für die kleineren lieferten Android 4.0 Aggiornamenti, die am 21. Oktober und am 28. novembre 2011 nachgelegt wurden, vor allem Bugfixes.

Android 4.1, 4.2, 4.3 Jelly Bean: Die Liebe im steckt Dettaglio

Android-Versionen im Lauf der Zeit: Geschichte des Google-Betriebssystems

Ab dem 27. Giugno 2012 angekündigt, sich machte calva Jelly Bean auf vielen Android-Geräten gemütlich. Den Namen der drei gleich beliebten Kaubonbons bekamen Größere le versioni: Android 4.1, 4.2 und 4.3. Das Android 4.1 aggiornamento wurde mit-dem ersten zusammen vorgestellt Nexus-Tablet, Das von ASUS Nexus 7. Hier der neuen morire evidenza Android-Versione:

  • Integrazione von "Butter Progetto", um die Bedienung und Animationen und flüssiger noch "runder" zu machen
  • Ermöglicht eine vertikale sincronizzazione konstante Bildwiederholfrequenz bis zu 60 Hz
  • Überarbeitete und verbesserte Bildschirmtastatur
  • Der neue Informationsassistent Google Now
  • Startbildschirm werden kann einfach angepasst
  • Bluetooth-Datentransfer für Android Beam
  • verbesserte Sprachsuche
  • Verbesserte Kamera-app
  • Google Wallet (für das Nexus 7)
  • hochauflösende Kontaktbilder
  • Audio-Chaining bzw. unterbrechungsfreie Wiedergabe

Danach folgten zwei Aggiornamenti (4.1.1 und 4.1.2, die ein paar beinhalteten Bugfixes und der Bedienung Kleinere Verbesserungen in hinzufügten). Sono 13. novembre 2012 wurde dann Android 4.2 zusammen mit dem von LG Nexus 4 vorgestellt. Auch diese Versione hört weiter auf den Namen und bringt Jelly Bean weitere Neuigkeiten:

  • Compresse suora können für verschiedene Benutzerkonten eingerichtet werden
  • Foto Sphere (für Kugelpanoramen)
  • Erweiterungen des Sperrbildschirms (Unterstützung für selbst-wählbare Lockscreen Widget, Kamera werden kann Direkt ausgewählt)
  • Tastatur integriert Wortvorhersage (oder wie von Swype SwiftKey bekannt)
  • Miracast, um eines Bildschirminhalte Gerätes drahtlos Fernseher auf einem Bildschirm anzeigen oder anderen zu können
  • Eine interaktive Navigationsleiste
  • Impostazioni rapide nun werden in der Benachrichtigungsleiste angezeigt
  • Alle Geräte suora nutzen (theoretisch) das gleiche Interface-Layout, unabhängig von der Grosse des Displays

Dann hier auch noch zwei Aggiornamenti folgten (4.2.1 und 4.2.2), muoiono neben Bugfixes ebenfalls ein paar der Verbesserungen in der Handhabung Benutzeroberfläche implementierten.

Am 24. Juli 2013 folgte Android 4.3 mit dem neuen Nexus 7. Zu den Kernfunktionen zählen:

  • Benutzerkonten mit Einschränkungen (etwa für Kinder)
  • Unterstützung der Grafikschnittstelle OpenGL ES 3.0
  • Verbesserte Geschwindigkeit der Benutzeroberfläche
  • Unterstützung von Bluetooth 4.0 Low Energy Periferiche wie für Fitness-Armbänder und Smartwatches
  • Die Funktionen der Kamera-App wurden überarbeitet: Panorami Photo Sphere funktionieren und besser, der kann zum Lautstärke-Schalter auslösen genutzt werden, die der Oberfläche App überarbeitet wurde
  • Sich nun zur WLAN schaltet Positionsbestimmung ein, wenn selbst WLAN complessiva deaktiviert wurde (deaktiviert werden kann)
  • Viele Sicherheitslücken geschlossen, Einige Bugs behoben
  • Unterstützung von 4k-Auflösung
  • Verbessertes Digital Rights Management (DRM)

Auf der nächsten Seite zu kommen wir Android 4.4 KitKat, Android 5.0 und 5.1 Lollipop 

14.11.2017

Posted In: software

map